Wörter aufdrehen

Deine eigenen Märchen und Kurzgeschichten.

Wörter aufdrehen

Beitragvon Lentas » 27 Feb 2019, 12:22

Wörter aufdrehen

Ich will die Rostwörter loswerden, die, die so krächzend und altbacken die Leitungen belegen.
Hast Du schon mal nach mehreren Wochen Abwesenheit den Wasserhahn aufgedreht und – staunend oder angeekelt – zugeguckt, was da heraus strömt und dies in angeblicher Trinkwasserqualität ?

So ist es doch auch mit den Wörtern . Wenn frau lange nicht gesprochen hat und sich die Worte erst von der Zunge tauen muss . Den Eimer mit tiefgekühlten Worten aus den Eiskellerzeiten mit dem Bunsenbrenner auftauen muss , damit es schneller geht.

Aber : Wer hat dann was von solchen Worten , die durch die Heizungsrohre stöhnen in einem alten Haus im Winterschlaf ?

Gibt es eine verhuschte Maus , die sich verwundert die Äuglein reibt, wenn das alte Haus plötzlich anfängt Geräusche von sich zu geben ? Wenn es hier mal zischt und dort eine Diele knarzt, weil die Wärme Einzug hält.

Wohnt draußen ein vergessener Marienkäfer in einer Ritze zwischen Tag und Wichtig und knattert leise mit den Flügeln, als der Eimer mit Worten aufgetaut wird ?
Ist ein Erkundungsflug der Marine unterwegs, weil in einem tiefvereisten Gebiet plötzlich Leben gesichtet worden ist . Die Eisschollen sollen sich einige Millimeter bewegt haben und einer der Piloten schwört darauf, einen Eisbären gesehen zu haben.
Ich will die Rostwörte loswerden, die so krächzend und knarrend meine Leitungen zumüllen. Die sich abgelagert haben während langer Abwesenheit und nun mit hinaus gespült werden.

Vielleicht sind die Worte gar nicht sichtbar in dieser Eiseskälte. Ich stelle mir vor, wie ein schneeweißes Schiff mit blütenweißer Takelage vor einem Hintergrund aus Eisbergen manövriert. Der Zuschauer seit Monaten eingeschneit und mit einer dünnen Eisschicht überzogen, ist längst nicht mehr in der Lage, vor diesem Hintergrund einen Vordergrund auszumachen.
Zuletzt geändert von Lentas am 27 Feb 2019, 23:17, insgesamt 1-mal geändert.
Du kannst nicht in die Vergangenheit gehen und neu beginnen.
Aber Du kannst jetzt anfangen, ein neues Ende zu schaffen

"Nicht müde werden / sondern dem Wunder / leise / wie einem Vogel / die Hand hinhalten" Hilde Domin

https://www.deviantart.com/aufeulenschwingen
Benutzeravatar
Lentas
Lyrikinsel-Knospe
 
Beiträge: 498
Themen: 56
Registriert: 10 Feb 2013, 07:07
Wohnort: Oberpfalz
Favorit markiert: 1 mal
Favorisiert: 0 mal

Re: Wörter aufdrehen

Beitragvon Peace » 27 Feb 2019, 13:02

Liebe Lentas,

das ist ein so wunderschöner, liebevoller und origineller Text, wie ihn nur eine große Poetin schreiben kann!

Vielen Dank fürs Posten!

Viele liebe Grüße :)
Peace
Benutzeravatar
Peace
Lyrikinsel-Rispe
 
Beiträge: 3898
Themen: 334
Registriert: 08 Sep 2012, 12:12
Wohnort: Gelsenkirchen ♥
Favorit markiert: 38 mal
Favorisiert: 40 mal

Re: Wörter aufdrehen

Beitragvon Lentas » 27 Feb 2019, 13:36

Aijaiiijaii -- Danke Danke für Dein Kompliment, lieber Peace.

Ehrlich gesagt, bin ich auch stolz auf diesen Text. Ich glaube, es ist einer von denen, die durch das Morgenschreiben entstanden sind (gleich nach dem Aufstehen und noch VOR !!! dem Kaffee (in Deiner Welt wären das wohl diese Käsedinger ;) ) drei Seiten schreiben ohne Pause. Sehr sehr spannend !!) .

Liebe Grüße

Lentas
Du kannst nicht in die Vergangenheit gehen und neu beginnen.
Aber Du kannst jetzt anfangen, ein neues Ende zu schaffen

"Nicht müde werden / sondern dem Wunder / leise / wie einem Vogel / die Hand hinhalten" Hilde Domin

https://www.deviantart.com/aufeulenschwingen
Benutzeravatar
Lentas
Lyrikinsel-Knospe
 
Beiträge: 498
Themen: 56
Registriert: 10 Feb 2013, 07:07
Wohnort: Oberpfalz
Favorit markiert: 1 mal
Favorisiert: 0 mal

Re: Wörter aufdrehen

Beitragvon Peace » 27 Feb 2019, 13:43

Das wäre ich auch! :)

:o Was, so unglaublich gute Texte können aus der Übung des Morgenschreibens entstehen? Aber nicht bei jedem!!!
Dein Text ist wahnsinnig gut!

:lol: Die Käsedinger ... Ja, da hast du mich erwischt! :D

Hab einen schönen Tag :)
Peace
Benutzeravatar
Peace
Lyrikinsel-Rispe
 
Beiträge: 3898
Themen: 334
Registriert: 08 Sep 2012, 12:12
Wohnort: Gelsenkirchen ♥
Favorit markiert: 38 mal
Favorisiert: 40 mal

Re: Wörter aufdrehen

Beitragvon Lentas » 27 Feb 2019, 13:47

Hmmm - das weiß ich nicht. Morgenschreiben ist was sehr Tiefgreifendes ......, es befördert einen unglaublichen Haufen Müll zu Tage (fast, als würdest Du Deine Adern innen abklopfen ...von Verkrustungen) .... zB. zwanzigmal nacheinander die Worte "Ich mag heute nicht ...ich mag heute nicht usw." .

Und das ...scheint, wenn der Kalk, der Cholesterin , der übrige Dreck weg ist....wohl ein solch gutes Durchfluten der Poetinnenadern zu bewirken, dass so ein schöner weißer Text entstehen kann.

Wenn ichs jetzt noch malen könnte ...mannomann !!!

Dir auch einen schönen Tag.

liebe Grüße

Lentas
Du kannst nicht in die Vergangenheit gehen und neu beginnen.
Aber Du kannst jetzt anfangen, ein neues Ende zu schaffen

"Nicht müde werden / sondern dem Wunder / leise / wie einem Vogel / die Hand hinhalten" Hilde Domin

https://www.deviantart.com/aufeulenschwingen
Benutzeravatar
Lentas
Lyrikinsel-Knospe
 
Beiträge: 498
Themen: 56
Registriert: 10 Feb 2013, 07:07
Wohnort: Oberpfalz
Favorit markiert: 1 mal
Favorisiert: 0 mal

Re: Wörter aufdrehen

Beitragvon Schmuddelkind » 06 Mär 2019, 22:40

Liebe Lentas. :)

Das ist wirklich ein bezaubernder, poetischer Text über Sprache, aber auch über das Sprechen. Liest sich so leicht und traumwandlerisch. :)

LG
Symbole sind wahrhaftiger als Beschreibungen; denn sie transzendieren über das Erlebbare hinaus.
Benutzeravatar
Schmuddelkind
Lyrikinsel-Rispe
 
Beiträge: 4503
Themen: 632
Bilder: 2
Registriert: 07 Sep 2012, 21:23
Wohnort: Berlin
Favorit markiert: 39 mal
Favorisiert: 53 mal

Re: Wörter aufdrehen

Beitragvon Lentas » 10 Mär 2019, 18:40

Vielen lieben Dank Schmuddelkind,

jooo - das sehe sogar ich, dass mir da ein kleinerer Wurf gelungen ist.
Ich freu mich natürlich darüber
und gleichzeitig ....ist das jetzt so eine Krux,
weil ich alle entstehenden Texte an diesem hier messen tue.

lG Lentas
Du kannst nicht in die Vergangenheit gehen und neu beginnen.
Aber Du kannst jetzt anfangen, ein neues Ende zu schaffen

"Nicht müde werden / sondern dem Wunder / leise / wie einem Vogel / die Hand hinhalten" Hilde Domin

https://www.deviantart.com/aufeulenschwingen
Benutzeravatar
Lentas
Lyrikinsel-Knospe
 
Beiträge: 498
Themen: 56
Registriert: 10 Feb 2013, 07:07
Wohnort: Oberpfalz
Favorit markiert: 1 mal
Favorisiert: 0 mal


Topic Tags

Kommunikation, Frost im Herzen, Verstummt-Sein, Schweigen, Polargebiete, Nach-außen-Gehen, Auftauen, Kommunikationsstörung

Zurück zu Kurzgeschichten und Märchen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron